Wintermärchen an Bord – Teil 1

Die erste Lesung

Zugegeben, gut besucht war die Auftaktveranstaltung am 06.12. leider nicht. Der Zeitpunkt war möglicherweise nicht ideal gewählt. An einem Wochentag nachmittags hat leider nicht jeder die Möglichkeit zur Teilnahme, dazu noch das parallel stattfindende tolle Programm in der Fußgängerzone. Kann man nur draus lernen und beim nächsten Mal besser koordinieren.

Zufriedene Besucher mit dem Überraschungsgast, dem Weihnachtsmann
Zufriedene Besucher mit dem Überraschungsgast, dem Weihnachtsmann

Die wenigen Besucher kamen zumindest voll auf ihre Kosten. Angefangen bei der sehr liebevollen Dekoration, über die vorgetragenen Geschichten, bis zum Überraschungsbesuch des Weihnachtsmanns höchst selbst wurde ein sehr schönes Programm geboten.

Den Anfang machte Rita Krüger mit der klassischen Weihnachtsgeschichte von Astrid Lindgren, in diesem Fall eben auf Plattdeutsch – “Wiehnachten in’n Stall”.

Im Anschluß hat Dirk Röver die die Geschichte “Wat de leve Gott noch vergeten harr” von Brigitte Fokuhl vorgetragen.

Abschließend noch “De Engel, de vun’n Heven full” aus dem Vertell doch mal Buch des NDR von 2011, eine wunderschöne Geschichte, vorgetragen von Gerda Schuback.

Impressionen von der Veranstaltung:

(anklicken für größere Ansicht)

Wintermärchen an Bord – Teil 1