MPP “Daisy”

Auf den ersten Blick sieht “Daisy” aus wie ein Floss, hinter der ausgefeilten Konstruktion verbirgt sich aber mehr – eine Multi-Purpose-Plattform, kurz MPP.

Gebaut wurde “Daisy” mit Bordmitteln auf der “Margareta”. Für Entwurf und Statik hat sich der Bordingenieur Joachim Lüders ans Zeichenbrett gesetzt, die Konstruktionspläne hat das Team der Bauhütte Stade professionell umgesetzt.

Schon kurz nach Fertigstellung folgte die erste Bewährungsprobe. “Daisy” diente bei einer Veranstaltung als Bühne für Musiker auf dem Vorschiff der “Margareta”.

Am 22. September dann der spannende Moment, “Daisys” Stapellauf mit offizieller Taufe. Der Name “Daisy” entstammt dem Vorschlag des Bauteams und bezieht sich auf Daisy – Gänseblümchen – kleine Margaritte.

Unmittelbar nach der Taufe ging es gleich mit Außenbordarbeiten weiter: Bewertung von Zustand von Rumpf und Farbe der “Margareta”, Festlegung der weiteren Arbeitsschritte (entrosten, Schutz auftragen, Farbe auftragen), Reinigung Rumpf von Bewuchs (Grünzeug) an der Wasserlinie und Schmutzstreifen unter den Speigatten im Schanzkleid. Eine Fortsetzung der Arbeiten ist für das Frühjahr 2021 geplant.

Am Donnerstag, dem 24. September, wurde “Daisy” zurück an Oberdeck gehievt, traditionell mit Taljen und Muskelkraft. Nach dieser zweiten erfolgreichen Funktionsprüfung wartet sie nun auf ihren nächsten Einsatz.